Pfad: Startseite » Projekte

Aktuelle Projekte: CMS, Barrierefreiheit, Usability, Programmierung

econo:me - Internationale Management Konferenz

» Referenz auf webEdition.org

Screenshot econo:me Website

Im Auftrag der SPECTACOLO Events & Design GmbH wurde für den Kunden MKM Marketing Institute GmbH eine Webseite anlässlich der econo:me - Internationalen Management Konferenz mit dem CMS webEdition erstellt.

Die zweisprachige (Deutsch, English) Webseite mit Typekit-Integration (Webfonts) basiert auf wenigen Vorlagen, so dass die Inhaltserstellung stark vereinfacht wird. Komplexe Tabellen für die Abbildung des Konferenz-Programms können vom Redakteur mit dem WYSIWYG-Editor problemlos erstellt werden.

Die Referenten werden über das webEdition DB/Objekt-Modul verwaltet und mit den Vorträgen (ebenfalls Objekte) verknüpft.

Formulare für die Presse-Akkreditierung und der Teilnehmeranmeldung wurden mit dem webEdition eigenen Formmail realisiert und zur Weiterverarbeitung als formatierte Email versandt. Zudem konnten Social Media Buttons (Twitter und Facebook) mit webEdition W3C-konform und Browser-spezifisch optimal integriert werden.


FanMiles - Prämienprogramm-Plattform für Fans

FanMiles

Die 2011 gegründete FanMiles GmbH entwickelt als eigenständiges Unternehmen Prämienprogramme für Fans und emotionale Rechtepartner und betreut unter anderem Hertha BSC.

Im Zeitraum von September 2011 bis Januar 2012 unterstützte ich das Startup als externer CTO unter anderem bei der Weiterentwicklung der technischen Plattform und bei Etablierung von Software-Systemen für die interne Prozess- und Mitarbeitersteuerung sowie der externen Koordination von Dienstleistern.

Bei der Realisierung von aufwendigen Partner-Kampagnen wurden Testphasen mit Usability-Testings in Form von User-Szenarien erarbeitet und in den Entwicklungsprozess integriert.



VooMote One - Universalfernbedienung für iPhone und iPod touch

VooMoteOne

VooMote One ist eine Fernbedienungslösung speziell für iPhone und iPod touch des Berliner Start-Up Unternehmen zero1.tv. Das Start-Up bietet Smartphone basierte Lösungen an und hat im Mai 2011 mit der VooMote One sein erstes Produkt auf den Markt gebacht.

Für das Start-Up wurde das Inhouse entwickelte Design mit dem webEdition CMS umgesetzt. Neben der Produktpräsentation, einer Datenbank für unterstütze Empfangsgeräte und dem Pressebereich wurde auch ein Online-Shop mit dem webEdition Shop-Modul realisiert. Der Online-Shop wurde zweisprachig angelegt und ermöglicht die Bezahlung via Vorkasse, Paypal und Kreditkarte in den Währungen EUR und USD.

Die technische Umsetzung der Webseite erfolgte in Zusammenarbeit mit der Potsdamer Partner-Agentur webXells.


Veolia Verkehr – Projektleitung bei der Umstellung von über 30 Webseiten auf das CMS Fiona von Infopark

Veolia Verkehr

Veolia Verkehr ist der führende private Nahverkehrsanbieter in Deutschland und befördert jährlich 185 Millionen Fahrgäste bundesweit. Neben regional maßgeschneiderten Mobilitätskonzepten für den Nahverkehr mit Bahnen, Bussen und Trams bietet Veolia Verkehr mit dem „InterConnex“ den ersten privaten Fernverkehrszug in Deutschland.

Veolia Verkehr zeichnet sich vor allem durch Kundennähe und Flexibilität aus, die sich auch auf den Webseiten der regional verankerten Verkehrsgesellschaften widerspiegeln soll. Um dies zu gewährleisten hat sich Veolia Verkehr 2010 zu einem visuellen und technischen Relaunch der über 30 Webseiten entschieden.

Nach einem Ausschreibungsverfahren wurde als technische Basis das Content Management System Fiona CMS von Infopark gewählt. Als technischer Implementierungspartner konnte sich die Full-Service Agentur pinuts media + science GmbH aus Berlin durchsetzen. Gemeinsam mit der Werbeagentur Grüner & Deutscher wurde ein Design entwickelt, das die Zugehörigkeit der einzelnen Web-Präsenzen zu Veolia Verkehr ermöglicht und gleichzeitig die Individualität der regional verankerten Verkehrsgesellschaften berücksichtigt.

Im Zeitraum von Juni 2010 bis Januar 2011 übernahm Andreas Witt im Auftrag von Veolia Verkehr die Projektleitung des deutschlandweiten Gesamtprojektes und die damit verbundenen Koordination aller beteiligter interner und externer Dienstleister. Ziel war es, innerhalb des genannten Zeitraumes, alle Webseiten der Veolia Verkehr Gruppe auf das neue CMS umzustellen und online zu schalten. Zusätzlich zur Einführung des CMS Fiona fand eine Restrukturierung der Domainverwaltung unter Leitung von Herrn Witt statt.

Neben der Koordinierung der externen Dienstleister mussten abhängig von der Verfügbarkeit der Webseiten-Verantwortlichen die einzelnen Webseiten schrittweise umgestellt und überarbeitet werden. Hierzu fanden im Vorfeld Redakteursschulungen durch pinuts media + science statt. Bereits während der Umstellung auf das neue Content Management System wurden Evaluierungen für web-basierte Ticket-Verkaufssysteme durchgeführt und technische Konzepte für die Integration in das Fiona CMS erarbeitet. Die Umstellung der insgesamt 34 Webseiten konnte bis zum Ende des Jahres 2010 wie geplant umgesetzt werden.


BIENE Wettbewerb 2009 - Projektleitung beim Testverfahren

BIENE Wettbewerb 2009

Mit dem BIENE-Wettbewerb prämieren die Aktion Mensch und die Stiftung Digitale Chancen seit 2003 die besten barrierefreien Webseiten im deutschsprachigen Raum.

Zur Ermittlung der besten barrierefreien Webseiten kommt ein mehrstufiges vom Institut für Informationsmanagement Bremen (ifib) entwickeltes Verfahren zum Einsatz. Dieses Testverfahren basiert auf einem Kriterienkatalog mit mehr als 90 Prüfkriterien und einigen hundert Prüfschritten.

Für den BIENE Wettbewerb 2009 wurde erstmal die FH Brandenburg beauftragt das Test-Team zu stellen und das Testverfahren durchzuführen. Als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der FH Brandenburg oblag unter anderem mir die organisatorische Betreuung und Leitung des Test-Teams, sowie die Koordination mit der Stiftung Digitale Chance und dem Fachlichen Beirat des BIENE Wettbewerbs.


Free Mac Software - Das Portal für freie Mac OS X Software

» Referenz auf webEdition.org

Free Mac Software - Das Portal für freie Mac OS X Software

Das während einer Diplomarbeit entwickelte und im Juni 2006 online gegangene Portal Free Mac Software hat sich zum größten deutschsprachigen Portal zum Thema Mac OS X Software entwickelt.

Auf Basis von webEdition (CMS), WordPress (Weblog-System) und PmWiki (Wiki-Software) entstand ein systemübergreifendes Portal, welches monatlich 200.000 eindeutige Besucher mit mehr als 735.000 Seitenzugriffen empfängt.

Neben den verschiedenen Softwaresystemen wurden weitere Technologien und Web 2.0 Dienste, wie Apaceh Lucence (Suche), YouTube-API, Twitter-API, Affiliate-Netzwerke und -schnittstellen integriert.


Rechtsanwälte Nacke & Leffler

» Referenz auf webEdition.org

Rechtsanwälte Nacke & Leffler

In Zusammenarbeit mit der freien Designerin Heidrun Heck wurde der Internetauftritt der Rechtsanwälte Nacke & Leffler realisiert. Die Implementierung erfolgte mit dem Content Management System webEdition. Die Beonderheit dieses Projektes lag in der auf Grafiken basierenden Navigation, die dennoch barrierefrei und suchmaschinenoptimiert umgesetzt werden konnte.


tevitel - telecomunications AG Berlin

» Referenz auf webEdition.org

tevitel - telecomunications AG Berlin

Neben einem neuen Design wurde auch das inhaltliche Konzept der Seite überarbeitet. Als Content Management System kam webEdition zum Einsatz. Neben der Basisversion kommen auch die Zusatzmodule Kundenverwaltung, um zusätzliche Ressourcen für einen geschlossenen Händlerbereich anbieten zu können und die Newsletter-Erweiterung für eine zusätzliche und zielgruppenspezifische Kundenansprache zum Einsatz.


BIOTRONIK GmbH & Co. KG

Brandtronik Portal

Für die BIOTRONIK GmbH & Co. KG, weltweit führender Hersteller von kardiologischen Implantaten, wurde das zugangsbeschränkte Portal BRANDTRONIK realisiert.

Über dieses Portal werden allen Partner Materialien, wie Dokumentenvorlagen, Farbpaletten, Image-Filme, Give Aways usw. zur Verfügung gestellt. Das Portal wurde in das bereits vorhandene Content Management System SixCMS 7 integriert.

Besondere Herausforderung, war neben der Integration verschiedener Multimedia-Objekte die Programmierung der Templates, die ein 3-spaltiges Layout mit gleichlangen Spalten realisieren sollten.